Englisch-Coaching für Führungskräfte:


Martin Granacher

Kleine Mantelgasse 29
69117 Heidelberg
Tel +49 6221 180313

mobil +49 172 734 7330
E-Mail: coaching at granacher punkt com

Als Führungskraft professionell auf Englisch präsentieren

Sie sind Führungskraft, Unternehmer oder generell in einem anspruchsvollen Umfeld tätig und müssen in Meetings auf Englisch präsentieren? Englisch lesen ist für Sie kein Problem, nur das Sprechen? Für einen normalen Sprachkurs oder gar Auslandsaufenthalt haben Sie keine Zeit? Allgemeine Konversation ist nicht zielführend, weil es Ihnen um Fachthemen und firmenspezifische Belange geht?

Ich biete Ihnen an, in persönlichen Coaching-Sitzungen so mit Ihnen zu arbeiten, dass a) Englisch sprechen für Sie kein zusätzlicher Stressfaktor mehr ist und Sie b) mindestens störungsfrei bis hin zu überzeugend auf Englisch präsentieren können. Dabei verwenden wir Ihre typische Arbeitssituation oder tatsächlich zu haltende Vorträge als Grundlage.

Ich biete Ihnen:

► Strategien von Simultandolmetschern für Formulieren in der Fremdsprache
► Persönliche Beobachtungen von Rednern auf höchster Ebene in Wirtschaft und Politik
► Langjährige Lehrerfahrung an der Universität Heidelberg
► Ihre eigenen fachlichen Inhalte als Arbeitsgrundlage statt Standardunterricht
► Ergänzende Unterstützung aus dem Bereich Stimmbildung

Was ich nicht biete:

▼ kein Muttersprachler
▼ kein klassischer Sprachunterricht (Grammatik, Tests, Zertifikate)
▼ keine leeren Phrasen
▼ kein interkulturelles Training (oder nur als Streiflicht)
▼ keine Übersetzung von Texten, kein Korrekturlesen

Zu meiner Person

Ich bin Konferenzdolmetscher für Deutsch, Englisch und Französisch und seit 20 Jahren in diesem Beruf tätig, zunächst in London und dann in Frankfurt. In dieser Zeit habe ich viele Menschen in hohen Positionen direkt erlebt, die sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch vortragen. Seit 2000 bin ich geschäftsführender Gesellschafter der Syntax Sprachen GmbH in Frankfurt und damit selbst Unternehmer. Ich wohne in Heidelberg.

Studiert habe ich Konferenzdolmetschen in Heidelberg, Edinburgh und Paris, mit Abschluss an der Universität Heidelberg. Später war ich 14 Jahre lang als Dozent im Studiengang Master Konferenzdolmetschen in Heidelberg tätig. Mit diesem praktischen und theoretischen Hintergrund kann ich Sie systematisch dabei unterstützen, anspruchsvolle Inhalte auch unter Druck in störungsfreiem Englisch vorzutragen.

Hier können Sie hören, wie ich selbst auf Englisch spreche: im Arbeitsalltag ("hören Sie meine Stimme") oder beim Simultandolmetschen (aus dem Off, zu sehen ist der Redner).

Wie das Englisch-Coaching abläuft

Zunächst beschreiben Sie mir Ihr konkretes Anliegen und Ihr Ziel. Dann sehen wir, ob ich Ihnen mit meinen Methoden Unterstützung bieten kann und ob mein Angebot für Sie passt. Dazu gehört auch, dass wir den Zeitaufwand und die Kosten besprechen. Und nicht zuletzt muss die Chemie stimmen.

Bei unseren Sitzungen sprechen Sie auf Englisch zu einem von Ihnen gewählten Thema aus Ihrem Arbeitsbereich. Ich beobachte Sie dabei aufmerksam und gebe Ihnen anschließend Feedback zu Ihren Stärken und Schwächen, verbunden mit Empfehlungen, wie Sie die festgestellten Schwächen nach und nach lösen können. Meine Vorschläge werden auf eine realistische und spielerische Umsetzung im Arbeitsalltag abzielen.

Verbesserungspotenzial kann ich Ihnen in folgenden Bereichen aufzeigen:

a) Ich gebe Ihnen Hinweise zur Aussprache. Das kann sehr konkret die Aussprache bestimmter Wörter betreffen, insbesondere solcher, die Sie häufig für die Arbeit benötigen. Aber ich weise auch auf ein paar typische Merkmale eines deutschen Akzents im Englischen hin. Mein persönliches Ziel ist ein möglichst neutrales britisch orientiertes Englisch, aber die meisten Erkenntnisse gelten gleichermaßen für amerikanisches Englisch.

b) Ich gebe Ihnen praktische Strategien von Simultandolmetschern für schnelles Formulieren in der Fremdsprache an die Hand, mit denen Sie auch in Extremsituationen nicht steckenbleiben, sondern immer mindestens akzeptables Englisch produzieren. Der Klassiker eigentlich: Was tue ich, wenn mir ein Wort nicht einfällt? Aus Erfahrung kann ich Ihnen sagen, dass es immer eine Lösung gibt. Durch die so gewonnenen Freiräume werden Sie nach und nach entspannter und natürlicher beim Sprechen. Und letztlich kommt der gleiche Inhalt dadurch auch überzeugender bei anderen an.

c) Ergänzend kann ich Ihnen Beobachtungen zu Stimme und Präsenz mitgeben. Die sprecherische Qualität war ein wichtiger Teil meiner eigenen Ausbildung und ich habe mich regelmäßig in Fortbildungen damit beschäftigt, z. B. in Form von funktionaler Stimmbildung für Bühnenauftritte.

d) Auf Wunsch helfe ich Ihnen, die zentralen Begriffe für Ihren Tätigkeitsbereich auf Englisch parat zu haben. Bei meinen Einsätzen als Konferenzdolmetscher nenne ich das "Spickzettel" und meine damit eine übersichtliche Darstellung der wichtigsten Dinge auf maximal zwei Seiten.

Wie wird der Erfolg festgestellt? Gibt es ein Zertifikat?

Ich bin formal kein Sprachlehrer, trotz meiner langjährigen Lehrtätigkeit an der Universität Heidelberg. Dementsprechend stelle ich keine Sprachzertifikate aus. Selbstverständlich bestätige ich Ihnen aber gerne die Maßnahme in einem frei formulierten Schreiben.
Als persönliche Erfolgskontrolle dient Ihnen a) mein Feedback im Laufe unserer Sitzungen, welche Schwierigkeiten Sie gut gelöst haben. Hinzu kommt b) Ihre verbesserte Selbstwahrnehmung beim Sprechen, mit der Sie Fortschritte selbst feststellen können ("jetzt klingt das Wort richtig gut"). Und wenn Sie sicher gehen wollen, holen Sie sich c) gezieltes Feedback von einer Person Ihres Vertrauens, die selbst bei Englisch sicher im Sattel sitzt.

Zeitaufwand und Kosten

Wenn Sie sich auf einen konkreten Vortrag vorbereiten wollen, empfehle ich einen einmaligen Workshop von ein bis drei Stunden. Für einen regelmäßigen Effekt halte ich 5 sinnvoll verteilte Einzelsitzungen für eine gute Basis. Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch länger zur Verfügung. Bei ungefähr 10 Sitzungen sehe ich eine gewisse natürliche Grenze bei dem, was ich Ihnen bieten kann (außer Sie möchten einfach betreutes Üben). Zwischen den Sitzungen sollten Sie jeden Tag wenigstens 15 min Zeit einplanen, um wenigstens eine der persönlichen Empfehlungen auszuprobieren.
Was die Kosten angeht, müssen Sie bei mir mit Coaching-Honoraren rechnen, nicht mit typischen Stundensätzen für Sprachunterricht. Um Ihnen eine ganz grobe Vorstellung zu geben: Mehr als 200 Euro wird auch eine kurze Einzelaktion bei mir immer kosten und wenn es etwas nachhaltiger sein soll, wird auch die Schwelle zu 1000 Euro überschritten.
Die Erstberatung ist selbstverständlich kostenfrei. Dann buchen Sie einzelne Termine und können das Ganze jederzeit problemlos beenden.

Organisatorisches

Die Sitzungen können gerne per Skype, Zoom oder ähnlicher Videokonferenz stattfinden.
Für einen Workshop von über einer Stunde oder wenn Sie gezieltes Feedback auch zur Stimme möchten, empfiehlt es sich, dass wir in einem Seminarraum arbeiten. Sie können dafür gerne nach Heidelberg kommen. Oder ich komme zu Ihnen und berechne zusätzlich Fahrtkosten und Fahrtzeit. Zwischen Heidelberg und Frankfurt bin ich regelmäßig unterwegs.
Was Termine angeht, bin ich flexibel. Generell empfiehlt sich abends um 19:00 oder an Samstagen, also außerhalb der normalen Geschäftszeiten.
Ich schließe mit Ihnen eine Geheimhaltungsvereinbarung, damit Sie auch vertrauliche Inhalte mit mir üben können. Grundsätzlich werde ich weder über Inhalte, noch über Ihre Person mit Dritten sprechen.

Sie haben noch Fragen? Sprechen Sie mich einfach an:
mobil +172 734 7330 oder per E-Mail: coaching at granacher punkt com

Impressum I Datenschutzerklärung